SP und Grüne beantragen Präsidiumskandidatur

Grüne Winterthur und SP Winterthur

Die Parteileitungen der SP und der Grünen Winterthur beantragen ihren Mitgliedern, mit Christa Meier für das Stadtratspräsidium anzutreten.

Die Parteileitungen der SP und der Grünen Winterthur sind nach einer gemeinsamen Auslegeordnung zum Schluss gekommen, ihren Mitgliedern zu beantragen, eine eigene Kandidatur für das Stadtpräsidium aufzustellen. Für das sozial-ökologische Bündnis soll Christa Meier neben Michael Künzle (CVP, bisher) und Annetta Steiner (GLP) ins Rennen um das Stadtpräsidium steigen.

Die SP und die Grünen bekräftigen damit ihr Bestreben, die linke Mehrheit im Winterthurer Stadtrat zurück zu gewinnen. Entscheide in den vergangenen Wochen haben die Notwendigkeit einer Mitte-links-Stadtpräsidiums-Kandidatur akzentuiert. Der bürgerliche Stadtrat unter der Führung von Michael Künzle scheint nicht gewillt, Winterthur zu gestalten: So verlässt er mit seinem Entscheid, das Wärmeverbund-Projekt Aquifer zu stoppen, den vom Stimmvolk eingeschlagene Weg der 2000-Watt-Gesellschaft. Darüber hinaus weigert er sich, das Gesamtverkehrskonzept umzusetzen, und provoziert damit, dass sich Winterthur nicht weiterentwickeln kann. Die präsentierte Wohnbaustrategie, mit der der Stadtrat in Zukunft auf Wohnungen im Hochpreissegment setzen will, zielt komplett an den Bedürfnissen der Bevölkerung vorbei. Ein Stadtpräsidium mit Führungsanspruch, Gestaltungswille und Verlässlichkeit sieht anders aus!

Mit der Kandidatur von Christa Meier wird den Winterthurer Stimmberechtigten eine demokratische Auswahl in der ganzen Breite des politischen Spektrums geboten. Christa Meier vereint als langjährige Gemeinderätin, Alt-Gemeinderatspräsidentin und Präsidentin der BBK Führungserfahrung, politisches Gespür, fundiertes Wissen und vor allem auch den deutlichen Willen, Winterthur gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu gestalten.

Während sich die Grünen bisher nicht zur Präsidiumsfrage geäussert haben, kommt die Geschäftsleitung der SP Winterthur auf einen Entscheid ihrer Mitglieder vom 22. August 2017 zurück. Sie beantragt an einer gemeinsamen Nominationsversammlung von SP und Grünen, mit Christa Meier in den Wahlkampf um das Stadtpräsidium zu ziehen. Diese Versammlung wird am 7. November stattfinden.