Zum Rückzug der MSW-Initiative: Bedauern und Chance!

SP Winterthur

Die SP Winterthur nimmt den Rückzug der MSW-Initiative zur Kenntnis und ist erfreut, dass die Zukunft der MSW mit dem Gegenvorschlag des Stadtrats gesichert ist. Das Engagement für den Erhalt der MSW hat sich gelohnt.

Auch wenn die SP die Reduktion der Ausbildungsplätze bedauert, begrüsst sie den Entscheid des Initiativkomitees, mit dem sie seit Beginn in engem Kontakt steht. Da der Kanton seinen Beitrag reduziert hat, wäre das Risiko einer Abstimmung zu gross gewesen. Dank dem Engagement des Initiativkomitees und ihrer Unterstützer/innen konnten 180 qualitativ hochstehende Lehrstellen erhalten bleiben. Die SP wird die Ausarbeitung der konkreten Umsetzungsvorlage kritisch verfolgen und erachtet es nach wie vor als wichtig, dass das Initiativkomitee in den Prozess einbezogen wird. Auf jeden Fall kann die MSW auch in Zukunft mit unserer vollen Unterstützung rechnen.

Das gesicherte Fortbestehen der MSW zeigt:  Die SP-Petition zum Erhalt der «Metalli» sowie die MSW-Initiative haben Wirkung gezeigt. Das Engagement hat sich gelohnt. Die Ausbildungsstätte hat in der Öffentlichkeit viel Aufmerksamkeit erhalten und der Stadtrat hatte keine Chance, sein Sparziel umzusetzen.

Auch in Zukunft wird die SP wachsam bleiben und sich gegen unsinnige Abbauübungen zur Wehr setzen.

von Gabi Strit, Gemeinderätin SP

 

Dateianhänge: