Mehr demokratische Kontrolle

SP Winterthur

Medienmitteilung der SP Winterthur zur Administrativuntersuchung Stadtwerk

Die SP Winterthur nimmt die Ergebnisse der Administrativuntersuchung zu Stadtwerk betroffen zu Kenntnis. Der Bericht verdeutlicht die Wichtigkeit, dass Stadtwerk unter demokratischer Kontrolle bleiben soll. Die SP sieht sich in ihrer kritischen Position gegenüber einer Auslagerung bestätigt.

Der Bericht zur Administrativuntersuchung bringt Kompetenzüberschreitungen zutage, die das Vertrauen in Stadtwerk schwächen. Die SP Winterthur dankt den zahlreichen Stadtwerk-Mitarbeitenden, die in den letzten Monaten unter schwierigen Bedingungen qualitativ hochstehende Arbeit geleistet haben. Die Stadt Winterthur steht gerade auch gegenüber ihnen in der Verantwortung, Abläufe und Kompetenzen zu klären.

Die Administrativuntersuchung macht zudem klar, dass die demokratische Kontrolle gegenüber Stadtwerk nicht abgebaut werden soll, wie dies die Umwandlung in eine privatrechtliche AG vorgesehen hätte. Anstatt weniger braucht es mehr demokratische Kontrolle und die Stärkung von Stadtwerk als wesentlichen Pfeiler des städtischen Service Public.

Dateianhänge: