«Endlich genügend Veloparkplätze am Hauptbahnhof»

Mitgliederversammlung vom 20. August 2013

Die SP plant eine Volksinitiative zur Erhöhung der Veloparkplätze am Hauptbahnhof Winterthur. „Es braucht am Hauptbahnhof etwa 3‘000 zusätzliche Veloparkplätze“ erläutert SP Präsident Christoph Baumann das Anliegen. Hier muss – trotz Sanierungsprogramm – mittelfristig investiert werden, um die Attraktivität des Velos als innerstädtisches Verkehrsmittel weiter zu erhöhen.

 

 «Endlich genügend Veloparkplätze am Hauptbahnhof»

Initiativtext:

Die Unterzeichnenden fordern, dass die Stadt Winterthur rund um den Hauptbahnhof Winterthur die Anzahl der Veloparkplätze bis 2020 auf 6’000 erhöht. Für die Schaffung der zusätzlichen Veloparkplätze spricht die Stadt einen entsprechenden Rahmenkredit.

 

Begründung:

Am Hauptbahnhof Winterthur fehlt nach wie vor eine grosse Anzahl Veloparkplätze. Gemäss einer vom Stadtrat in Auftrag gegebenen Studie reichen die bestehenden rund 3’200 Veloparkplätze weder heute noch in Zukunft aus. Man geht davon aus, dass der Bedarf an Veloparkplätzen in Bahnhofsnähe mittelfristig (2020) bei ca. 6’000, langfristig (2030) sogar bei 7200 liegt. Die Studie zeigt auf, wie und wo die entsprechenden Veloparkplätze erstellt werden können. Die zusätzlichen Veloparkplätze sind dringend notwendig, insbesondere wenn weitere Personen aufs Velo und den ÖV umsteigen sollen. Für die Erstellung soll berücksichtigt werden, dass sich die Parkplätze in nächster Nähe vom Hauptbahnhof befinden. Diese Investition ist dringend notwendig, um die Ziele der städtischen Verkehrspolitik umzusetzen und die Funktionsfähigkeit unseres Verkehrsnetzes zu gewährleisten.