Budgetdebatte im Gemeinderat

SP Winterthur

Wir sagen Nein.
Weil die bürgerlichen Parteien GLP, CVP, SVP und FDP ohne Vernunft das Budget gekürzt haben, müssen die Winterthurerinnen und Winterthurer auf alle diese Leistungen verzichten.

Winterthur soll lebendig und einzigartig bleiben.
Die SP will auch in Zukunft ein Winterthur für alle - mit Schulreisen für die Kinder, Spitex für die Älteren und einem breiten Kulturangebot für die ganze Bevölkerung.

Lassen wir Winterthur nicht kalt werden.
Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Start im neuen Jahr. Mit Ihrer Stimme setzt sich die SP auch im 2014 dafür ein, dass Winterthur nicht kalt wird, sondern lebendig bleibt.

Für alle statt für wenige.
Am 9. Februar 2014 in den Gemeinderat Liste 1: SP, Gewerkschaften und JUSO. Und Pearl Pedergnana, Yvonne Beutler und Nicolas Galladé wieder in den Stadtrat.

 

Dateianhänge: