Newsarchiv

31.12.2010
 
Liebe SP Mitglieder, liebe Sympis, liebe Kolleginnen und Kollegen

wir wünschen Euch ein schönes, gutes und erfolgreiches neues Jahr. Wir sehen uns hoffentlich alle spätestens am 9. Januar um 15 Uhr in der Esse Musicbar am SP Neujahrsapéro.
28.11.2010
 
SP Winterthur ist erfreut über das deutliche Ja zum Projekt Fokus. 65,3% der Stimmberechtigten sagten Ja zur Zentralisierung der Stadtverwaltung im Sulzerareal. Dank dem Ja der WinterthurerInnen kann die Stadt zusammen mit AXA das Gemeinschaftsprojekt Superblock realisieren und damit auch ein Zeichen für ein prosperierendes Winterthur mit Zukunft setzen. Mit dem Zusammenzug eines Teils ihrer Mitarbeitenden in den Superblock bekennt sich auch AXA deutlich zum Standort Winterthur.

Das Statistikprojekt «Siedlungstyp und Einkommenssituation» wurde mit 46,7% abgelehnt

Die Stadt Winterthur hat auch die Ausschaffungsinitiative und den Gegenentwurf abgelehnt. Ein kleiner Trost immerhin. Die Steuergerechtigkeitsinitiative haben die WinterthurerInnen leider mit 49.37% auch knapp abgelehnt.
11.11.2010
 

Freundeigenössische Solidarität statt sinnloser Kampf um einige reiche Steuerzahler! Am 28. November JA zur Steuergerechtigkeitsinitiative www.steuer-gerechtigkeit.ch
08.11.2010
 

Heute jagen sich Kantone und Gemeinden mit Steuergeschenken für Multimillionäre die Superreichen ab. Die Steuergerechtigkeitsinitiative bremst diesen schädlichen Steuerwettbewerb. Die Steuergerechtigkeitsinitiative will, dass für sehr hohe Einkommen und Vermögen Mindeststeuersätze von 22 % beziehungsweise 5 ‰ eingeführt werden. Die Steuerhoheit der Kantone und Gemeinden bleibt gewahrt: Unterhalb dieser Beträge bleiben sie frei in der Festsetzung der Tarife. Der Kanton Zürich beispielsweise ist von der Initative nicht betroffen.

Weitere Infos und Steuerrechner: www.steuer-gerechtigkeit.ch

***

2x Nein zur Ausschaffungsinitiative und zum Gegenvorschlag! Die Kurzfilme von Micha Lewinsky zeigen, welche einschneidenden Folgen die Ausschaffungsinitiative haben kann.

29.10.2010
 
Die Mitgliederversammlung der SP Winterthur hat sich einstimmig für das Projekt Fokus (Zentralisierung der Stadtverwaltung im Superblock) ausgesprochen. Fokus ermöglicht die Zusammenführung von rund 820 Arbeitsplätzen, die sich heute an 27 Standorten befinden, an einem Ort und eine Entlastung der städtischen Finanzen um jährlich rund drei Millionen Franken.

Auch zum Statistikprojekt "Siedlungstyp und Einkommenssituation" sagt die SP grossmehrheitlich Ja. Damit will der Stadtrat die Grundlagen für eine zielgerichtete Wohnungspolitik verbessern.
23.10.2010
 
Verhindern wir gemeinsam die Pistenverlängerung und den steigenden Fluglärm über Winterthur! Bis 29. Oktober 2010 können Bevölkerung und Behörden in zwei parallel laufenden Verfahren zum künftigen An- und Abflugverkehr am Zürcher Flughafen Stellung nehmen. Die Stadt Winterthur stellt zusammen mit 86 Gemeinden Musterbriefe und Postkarten bereit, welche man ans Bundesamt für Zivilluftfahrt schicken kann.
22.10.2010
Dienstag, 26. Oktober 2010, ab 20 Uhr, Hotel Wartmann (Rudolfstrasse 15)
Die nächste Mitgliederversammlung vom 26. Oktober 2010 findet um 20:00 im Hotel Wartmann statt. Der Abend wird spannend: Wir stimmen über die Kantonsratslisten ab und fassen Parolen zu den städtischen Abstimmungsvorlagen Projekt Fokus und Statistik-Projekt. Alle Mitglieder der SP Winterthur sind mit der roten Stimmkarte, welche per Post versandt wurde, stimmberechtigt. Wer keine Stimmkarte erhalten hat, kann sich beim SP-Sekretariat oder am Abend melden.
22.09.2010
Medienmitteilung SP Bezirk Wintetrhur
Die SP Bezirk Winterthur hat in der Alten Kaserne zum Public Viewing der Bundesratswahlen eingeladen, um gemeinsam die Wahlen zu erleben. Verschiedene Vertreterinnen der SP Winterthur aus Gemeinde- und Kantonsrat, die Präsidenten der SP Bezirk Winterthur, Christian Ulrich und der SP Kanton Zürich Stefan Feldmann, wie auch die beiden Winterthurer Stadträte Michael Künzle (CVP) und Stefan Fritschi (FDP) und viele weitere Interessierte Gäste haben gemeinsam den Ergebnissen der Bundesratswahlen entgegen gefiebert und insbesondere ihrer Winterthurer Kandidatin Jacqueline Fehr die Daumen gedrückt.

Nach dem dritten Wahlgang scheidet Jacqueline Fehr als Kandidatin mit der kleinsten Stimmenzahl aus. Die Berner SP Ständerätin Simonetta Sommaruga erreicht im 4. Wahlgang das absolute Mehr. Die SP Bezirk Winterthur gratuliert Simonetta Sommaruga herzlich zur Wahl als Bundesrätin und dankt Jacqueline Fehr für ihren engagierten Einsatz in Bern.

Am Donnerstagabend, 22. September wird die SP Bezirk Winterthur ihre Nationalrätin Jacqueline Fehr in Winterthur begrüssen. In der Alten Kaserne findet von 17 bis 19 Uhr ein Empfang statt. „Wir danken Jacqueline Fehr ganz herzlich für ihren grossen Einsatz und werden sie als Nationalrätin zurück in Winterthur begrüssen“, gibt Christian Ulrich, Präsident SP Bezirk Winterthur bekannt.
13.09.2010
Abstimmung vom 26. September 2010: Nein zur Verschlechterung bei der Arbeitslosenversicherung
07.09.2010
Medienmitteilung des Gewerkschaftsbundes Winterthur (GBW)
Die Gewerkschaften haben das Referendum gegen die enorme Verschlechterung bei der Arbeitslosenversicherung ergriffen. Wir sagen am 26. September 2010 entschieden Nein. Wir sagen Nein zur Belohnung der Abzocker und zur Bestrafung des Volkes.
06.09.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Die SP Winterthur freut sich über die Nomination von Nationalrätin Jacqueline Fehr als Bundesratskandidatin und lädt alle interessierten ein zum Public Viewing.

„Es ist für uns natürlich schön und eine Ehre, dass eines unserer Mitglieder zuhanden der vereinigten Bundesversammlung nominiert wurde“ freut sich Parteipräsident Christian Ulrich. Nun habe Jacqueline Fehr auch den Rückhalt der nationalen Fraktion, nachdem sie bereits einstimmig von der kantonalen Partei nominiert worden ist.

Jetzt wartet die SP Winterthur gespannt auf den Wahlmorgen vom 22. September und lädt zum Public Viewing ein: ab 8 Uhr wird in der alten Kaserne die Bundesrats-Wahl live übertragen. „Wir werden zusammen mitfiebern und Jacqueline die Daumen drücken“, meint Christian Ulrich.

Public Viewing zur Bundesrats-Wahl
Mittwoch, 22. Septebmer 2010, ab 8.00 Uhr
Alte Kaserne, Winterthur
01.09.2010
SP Bezirk Winterthur
Am Dienstagabend, 31. August 2010 hat die Mitgliederversammlung der SP Bezirk Winterthur stattgefunden. Die Genossinnen und Genossen verabschiedeten ein Papier zum Wohnbau in Winterthur mit klaren Forderungen nach qualitativ hochstehendem und energetisch gut ausgestattetem aber trotzdem bezahlbaren Wohnraum für alle.
31.08.2010
 
Jac­que­line Fehr soll Bun­des­rätin wer­den: Die De­le­gier­ten­ver­samm­lung der SP Kan­ton Zürich hat am Montag ein­stim­mig be­schlos­sen, sie der SP Schweiz zur Nach­folge von Mo­ritz Leu­en­ber­ger vor­zu­schla­gen.
27.08.2010
Medienmitteilung der SP Fraktion
Die SP Winterthur nimmt die heute von der Parkplatz AG vorgestellten Ideen erfreut und mit Offenheit zur Kenntnis. Insbesondere die städtebaulichen Verbesserungen findet die SP spannend. Betreffend Parkplätze zeigen sich noch einige offene Fragen, die es für die SP vorab zu klären gilt.
26.08.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Die Winterthurer Nationalrätin Jacqueline Fehr hat am Donnerstag, 26. August bekannt gegeben, dass sie sich als Nachfolgerin von Bundesrat Moritz Leuenberger zur Verfügung stellen wird. Im Kirchgemeindehaus Winterthur Stadt hat sie allen Gästen erläutert, was sie zu diesem Schritt bewogen hat und was diese Kandidatur für sie bedeutet. Die SP Bezirk Winterthur freut sich, mit Jacqueline Fehr eine engagierte und erfahrene Nationalrätin auf den Weg in den Bundesrat zu schicken.
20.08.2010
Einladung der SP Bezirk Winterthur
Packt Jacqueline Fehr die Chance, um die erste Bundesrätin aus Winterthur zu werden?
Wer die Antwort aus erster Hand erfahren will, ist herzlich willkommen.

Donnerstag, 26. August, 19.00 Uhr
Kirchgemeindehaus Winterthur Stadt

(Liebestrasse 3, Grüner Saal)

Motivation, Bedeutung und Glückwünsche von:
Jacqueline Fehr, Nationalrätin SP
Christian Ulrich, Präsident SP Winterthur

Die SP Winterthur und Jacqueline Fehr laden euch anschliessend herzlich zu einem Apéro ein.

19.08.2010
Nachfolge von SP-Regierungsrat Markus Notter
Der SP-Kantonsrat und Rümlanger Gemeindepräsident Thomas Hardegger will die Nachfolge von Markus Notter im Regierungsrat antreten. Er sei ein «ausgewiesener Exekutiv- und Legislativpolitiker mit breitem Erfahrungshintergrund», wie seine Partei heute Dienstagmorgen mitteilt. Hardegger gehört dem Kantonsrat seit 2001 an. Seit 2006 ist der 54-jährige Immobilientreuhänder und ehemalige Sekundarlehrer Präsident der Gemeinde Rümlang.
19.08.2010
Medienmitteilung SP Bezirk Horgen
Am Abend des 18. August 2010 hat die SP des Bezirkes Horgen Nationalrat Mario Fehr offiziell zu Handen der Delegiertenversammlung der Kantonalpartei von Ende September als Kandidaten für die kommenden Regierungsratswahlen nominiert. Sie schickt damit einen der erfahrensten Politiker unseres Kantons mit einem beeindruckenden Leistungsausweis ins Rennen um einen der sieben Sitze in der Zürcher Regierung.
21.07.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Die SP Winterthur begrüsst das klare Bekenntnis des Stadtrates zur 2000 Watt- / 1-Tonne CO2-Gesellschaft ohne Atomstrom, wie es aus dem Entscheid zur Winenergie-Initiative hervorgeht. Mit der Konkretisierung der Massnahmen im Gegenvorschlag kann der Stadtrat zudem geeignete Instrumente präsentieren.
20.07.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Die Bestätigung der Planungszone Neuhegi-Grüze durch die kantonale Baudirektion unterstreicht die Wichtigkeit dieses Entwicklungsgebietes. Die SP fordert alle Beteiligten nun auf, zusammen eine qualitativ gute Entwicklung mit erschwinglichem Wohn- und Gewerberaum voranzutreiben.
19.07.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Mit gemischten Gefühlen beurteilt die SP Bezirk Winterthur die neuste Entwicklung auf dem Archareal. Sie ist froh darüber, dass endlich ein Investor gefunden werden konnte, aber der unklare Mietermix sowie die Fokussierung auf Wohnungen im oberen Preissegment nimmt sie kritisch zur Kenntnis. Den Plänen zur Erweiterung des Bahnhofparkings steht die SP skeptisch gegenüber.
15.07.2010
Medienmitteilung der SP Bezirk Winterthur
Die SP begrüsst das Voranschreiten des Internationalen Zentrums für Leistungs- und Breitensport (IZLB) in Winterthur. Die so geschaffene Infrastruktur kann insbesondere auch unseren Sportvereinen zu Gute kommen. Die Umsiedlung der heute auf dem Sportpark Deutweg ansässigen Nutzungen muss frühzeitig und proaktiv angegangen werden, damit andere Standorte mit mindestens gleichem Standard gefunden werden können.
12.07.2010
Medienmitteilung der SP Kanton Zürich zum Rücktritt von Bundesrat Moritz Leuenberger
Der Rücktritt von Bundesrat Moritz Leuenberger hinterlässt im Bundesrat, aber auch in der politischen Landschaft der Schweiz eine grosse Lücke. Beachtenswert ist was bleibt: Nationalrat Leuenberger als Präsident der PUK zur Fichenaffäre, Regierungsrat Leuenberger als engagierter Justizdirektor und Bundesrat Leuenberger als Visionär und Kämpfer in der Verkehrs- und Klimapolitik. Moritz Leuenberger war und ist ein Vollblutpolitiker, aus tiefster Überzeugung ein Verfechter der Konkordanz und ein starker Vertreter eines urbanen und weltoffenen Kantons Zürich.
02.07.2010
 
Am Donnerstag, 8. Juli treffen wir uns um 19 Uhr in der Alten Kaserne zur Diskussion des neuen Parteiprogramms der SP Schweiz. Mitverfasser und SP Nationalrat Hans-Jürg Fehr wird uns eine Einführung, einen Überblick über das Programm verschaffen. In Gruppen werden wir einzelne Themen/Schwerpunkte vertiefen. Zum Referat und der anschliessenden Diskussion sind alle Genossinnen und Genossen herzlich eingeladen.
14.06.2010
SP Bezirk Winterthur
Wir gratulieren allen Schulpfleger/innen, die am Sonntag gewählt worden sind. Wir wünschen euch eine spannende und engagierte Zeit während den nächsten vier Jahren.

Ganz besonders möchten wir Anita Manser und der SP Veltheim gratulieren. Anita Manser ist die neue Schulpräsidentin von Veltheim. Wir wünschen Anita alles Gute und viel Kraft für die nächsten vier Jahre.
10.06.2010
SP Bezirk Winterthur
Kreischulpflegen Winterthur
In allen Stadtkreisen gib es vollständige Listen der jeweiligen IPK (Interparteilichen Konferenz). Darauf sind auch alle Kandidaten/innen der SP Winterthur vertreten – Liste noch bis am Sonntag einwerfen.

Anita Manser als Schulpräsidentin in Veltheim
In Veltheim gibt es eine Kampfwahl ums Schulpräsidium. Mit Anita Manser kann die SP Veltheim eine erfahrene und fähige Frau als Kandidatin aufstellen.

Kinderbetreuung JA!
2x Ja zu Initiative und Gegenvorschlag. Stichfrage: Initiative.
01.06.2010
SP Kanton Zürich
In diesen Minuten gibt Justizdirektor Markus Notter bekannt, dass er sich bei den Erneuerungswahlen vom April 2011 nicht für eine neue Amtszeit bewirbt. Nach 15 Jahren in der Zürcher Regierung will er sich ab nächstem Frühling einer neuen Herausforderung stellen.
26.05.2010
Beitrag im Landbote vom 26.5.2010, von Hedi Strahm, SP Kantonsrätin
Kinder brauchen ein liebevolles Umfeld, in dem sie gerne leben, gut und zuverlässig betreut und sozialisiert werden. Die familienergänzende Kinderbetreuung ist ein wichtiger Pfeiler dabei. Heute gibt es im Kanton Zürich viel zu wenig Betreuungsplätze und diese wenigen sind für viele Eltern oft zu teuer.
19.05.2010
Am 13. Juni 2 x JA zu Initiative und Gegenvorschlag


Mehr Infos unter www.kinderbetreuung-ja.ch
15.05.2010
Aarau / Olten 24. Mai 2010 ab 11 Uhr
Die Stromkonzerne wollen drei neue AKW bauen. Dagegen wehren wir uns! Der MenschenStrom führt am Pfingstmontag, 24. Mai 2010 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus allen Landesteilen der Schweiz sowie aus Deutschland, Österreich und Frankreich zusammen.

MenschenStrom gegen Atom

Programm
10:00 Uhr Start «Sportliche» Bhf. Aarau
11:12 & 11:46 Uhr Start «Gemächlichere» Bhf. Däniken
12:30 Uhr «Nein zu neuen AKW, ja zum Atomausstieg!» Mülidorf bei Däniken/Gösgen
Kundgebung und Picknick
13:30 Uhr Gemeinsamer Marsch nach Olten
16:00 Uhr «Die Zukunft ist erneuerbar»
Schlusskundgebung auf der Schützenmatte Olten mit Konzert
ab 17:30 Uhr Rückreise

Mehr Infos unter www.menschenstrom.ch
02.05.2010
 
1. Mai 2010 in Winterthur

Mehrere 100 Personen nahmen an der leider verregneten 1. Mai Kundgebung in Winterthur teil.

Der diesjährige 1. Mai stand unter dem Motto Arbeit, Lohn und Rente statt Profit und Gier. Um 11 Uhr begann die Kundgebung auf dem Neumarkt mit Reden von Hedi Strahm (Präsidentin Unia Winterthur, Kantonsrätin), Beat Stettler (Gewerkschaft Kommunikation), Paola Gallo (SP Basel Stadt) und Mattea Meyer (Winterthurer Gemeinderätin). Die Moderation übernahm Nicolas Galladé (Stadtrat Winterthur). Um 12 Uhr folgte der Umzug durch die Stadt zur Reithalle und das Fest bis in die Nacht, mit Livebands und DJ Edi

Bilder

Rede von Hedi Strahm (pdf)
Rede von Paola Gallo in italienischer Sprache (pdf)

Pressekonferenz zum 1. Mai 2010 vom 27.04.2010
02.05.2010
 
Wir wünschen der neuen Ortsgruppe SP Dinhard viel Erfolg, Glück und Beharrlichkeit.
Homepage der SP Dinhard: www.sp-dinhard.ch
27.04.2010
 
1. Mai 2010 in WinterthurDer 1. Mai findet dieses Jahr unter dem Motto „Arbeit, Lohn und Rente – statt Profit und Gier statt“. Die Krise ist noch nicht vorbei. Die Auswirkungen auf die Arbeitenden sind nach wie vor vielfältig. Am Tag der Arbeit werden diese Auswirkungen ein Thema sein.

Beiträge im PDF-Format
17.04.2010
 
Referendum gegen den Abbau der Arbeitslosenversicherung

Höhere Beiträge, weniger Taggelder und längere Wartezeiten. Die Revision des Arbeitslosenversicherungs-Gesetzes (AVIG) bringt nur Verschlechterungen: Für die Arbeitnehmenden und Arbeitgeber höhere Beiträge und weniger Schutz. Für die Arbeitssuchenden weniger Taggelder, weniger Weiterbildung und längere Wartezeiten. Für die Kantone Mehrausgaben bei der Sozialhilfe.
  • 400 Taggelder nur noch für einen Teil der Arbeitslosen
  • Bestimmte Kategorien von Arbeitslosen bekommen nur noch 90 Taggelder
  • Der Zwang, jede Arbeit anzunehmen – auch miserabel bezahlte –, wurde verstärkt
  • Arbeitslose ohne Kinder müssen bis zu 20 Tage bis zum ersten Taggeld warten
  • Für einen Teil der über 55-Jährigen wird die Zahl der Taggelder eingeschränkt
  • Kantone mit hoher Arbeitslosigkeit dürfen die Bezugsdauer für Taggelder nicht mehr erhöhen
  • Trotz Leistungsabbau werden die Lohnabzüge erhöht.

Darum jetzt den Unterschriftenbogen downloaden und unterschreiben (bitte auf Vorder- und Rückseite bedrucken. Dann ist er sicher gültig)
29.03.2010
SP Elgg
Die SP Elgg hat einen historischen Sieg errungen:
Nach fast 30 Jahren konnte die SP Elgg an der Gemeindeversammlung vom 24. März das JA zu Tempo 30 im Elgger Dorfkern einführen.
25.03.2010
Medienmitteilung der AG Verkehr vom 25. März 2010
Die SP Winterthur ist erfreut, dass der Stadtrat mit seinem Gegenvorschlag den Autoverkehr senken und dafür den ÖV, Fuss- und Veloverkehrs stärken will. Problematisch erachten wir, dass der Gegenvorschlag keine messbaren Zielvorgaben enthält und den Ausbau der Strassenkapazität ausdrücklich vorsieht.
24.03.2010
 
Nach achteinhalb Jahren im Departement Schule und Sport wird Pearl Pedergnana Vorsteherin des Departements Bau. Nicolas Galladé übernimmt das Sozialdepartement.

Wir wünschen Pearl Pedergnana und Nicolas Galladé viel Erfolg und Freude im neuen Amt und Ernst Wohlwend weiterhin viel Erfolg als Stadtpräsident und Vorsteher des Departements Kulturelles und Dienste.
22.03.2010
 
Cleantech-Initiative der SP SchweizMit Investitionen in erneuerbare Energien und saubere Technologien (Cleantech) schaffen wir in der Schweiz eine neue, nachhaltige Wirtschaftsbranche und regionale Arbeitsplätze. Bis zu 100'000 Menschen können so in den nächsten Jahren eine Arbeitsstelle finden.

Die Initiative will
  • ...dass die Zukunft der Schweiz erneuerbar wird. Bund und Kantone werden dazu aufgefordert, in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft die Energieversorgung der Schweiz mit erneuerbaren Energien sicherzustellen. Das schafft neue Berufe, neue Ausbildungen und neue Arbeitsplätze

  • ...dass Innovationen im Energiebereich besser gefördert werden. Die Schweizer Forschung erhält so neue Anreize und das bereits vorhandene technologische Wissen wird genutzt

  • ... dass private und öffentliche Institutionen, die im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz tätig sind, besser unterstützt werden

  • ...dass sich die Schweiz endlich aus der Erdölabhängigkeit löst und auf eine preisgünstige, nachhaltige und saubere Energieversorgung umsteigt

Mehr Infos unter www.cleantech-initiative.ch

Unterschriftenbogen downloaden

Cleantech-Initiative auf Facebook
12.03.2010
SP Veltheim
Die SP Winterthur-Veltheim hat an ihrer ausserordentlichen Generalversammlung vom Dienstag, 9. März 2010 Anita Manser Bonnard für das frei werdende Amt der Kreisschulpflegepräsidentin Winterthur-Veltheim nominiert. Die SP Veltheim ist überzeugt, dass Sie mit Anita Manser eine überzeugende und bestens gerüstete Kandidatin nominiert hat.
12.03.2010
SP Winterthur
Gemeinderat Urs Böni wird sein Gemeinderats-Mandat für die kommende Legislatur nicht anzutreten. Nach sieben Jahren Fraktionsarbeit verabschiedet er sich aus dem Winterthurer Gemeinderat und macht einer jungen Frau Platz im Rat.
09.03.2010
 
7. März 2010: Wahlfeier in der alten Kaserne: BilderDie Resultate lassen uns mit dem berühmten weinenden und lachenden Auge zurück. Das Weinende ist schnell gefunden: minus 3 Sitze, mehr als 4 Wähler-Prozent verloren, das schmerzt.

Natürlich gibt es auch in diesem Resultat einen Lichtblick, haben wir doch den Wähleranteil gegenüber den Kantonsrats- und Nationalrats-Wahlen 2007 wieder steigern können. Darüber dürfen wir mit Recht stolz sein, denn diese Entwicklung ist alles Andere als selbstverständlich.

Der grosse Einsatz von den Kandidierenden und Helfer/innen, die unzähligen Stunden in der Marktgasse und in den Quartieren, die vielen Veranstaltungen und tausende von Flyern, welche verschickt und verteilt wurden. All das hat uns enorm geholfen, um dieses Resultat zu erzielen. Mehr noch, es hat uns auch geholfen für das lachende Auge vom letzten Sonntag, die Stadtratswahlen. Wir konnten wir den Einzug von Ernst Wohlwend, Pearl Pedergnana und Nicolas Galladé in den Stadtrat feiern.

So hatten wir trotz allem am Sonntag guten Grund zum Feiern. Dieser Erfolg bei den Stadtratswahlen, aber auch die Trendwende gegenüber den Kantons- und Nationalratswahlen 2007 darf uns Mut geben. Mut und Energie, weiter zu kämpfen für unsere Anliegen.
07.03.2010
 
Wir gratulieren Ernst Wohlwend und Pearl Pedergnana ganz herzlich zur Wiederwahl und Nicolas Galladé für die Wahl in den Winterthurer Stadtrat.

Bei den Gemeinderatswahlen mussten wir hingegen einen Sitzverlust von 3 Sitzen zur Kenntnis nehmen. Neu ist Christian Ulrich, Präsident der SP Winterthur, in den Gemeinderat gewählt worden.
11.02.2010
 
Kein Tag vergeht ohne Zeitungs- oder Fernsehmeldung über Gewalt gegen Frauen. Das Frauen Nottelefon Winterthur hat in den letzten 20 Jahren 10'000 von Gewalt betroffene Frauen beraten.

Mit der Aktion 'wieder Mut schöpfen' setzt die Beratungsstelle ein Zeichen für diese 10'000 Frauen. Am 14. April 2010 werden an der Steinberggasse in Winterthur 10'000 Schüsseln aufgestellt und so die Anzahl der beratenen Frauen öffentlich sichtbar gemacht.

Damit die Aktion am 14. April gelingt, braucht es Deine Unterstützung! Bring Deine Schüsseln in eine der Abgabestellen – und unterstütze damit die Aktion und die Arbeit des Frauen Nottelefons Winterthur.
25.01.2010
Nur wer eine Chance erhält, kann sie auch nutzen
Arbeitsplätze für Alle: Berufliche Integration Behinderter

Arbeit ist wichtig für uns alle. Arbeit ist sinnstiftend, sie gibt Selbstvertrauen. Auch Menschen mit Behinderung schenkt Arbeit Freiheit und Eigenständigkeit. Eine Integration von beeinträchtigten Menschen in den Arbeitsmarkt ist ein wichtiges Anliegen.

So unterschiedlich wie die Beeinträchtigungen der einzelnen Menschen sind, so unterschiedlich sind die Anforderungen an die Politik und allfällige Arbeitgeber um diesen Menschen Türen zu öffnen.

weiterlesen
21.01.2010
Medienmitteilung des Initiativkomitees „Mehr Kinderbetreuungsplätze für Winterthur“
Das Initiativkomitee der Volksinitiative "Mehr Kinderbetreuungsplätze für Winterthur" ist sehr erfreut über die Umsetzungsvorlage, die am Montag, 18. Januar 2010 im Grossen Gemeinderat Zustimmung fand. Die SP Frauen werden weiterhin prüfen, ob der Stadt- und Gemeinderat die beschlossene Umsetzung auch konsequent in Angriff nimmt.
20.01.2010
 
Am 7. März stimmen die Winterthurer/innen über eine Beteiligung der Stadt Winterthur am Windpark "Bard Offshore 1 / Ocean Breeze" ab. Die Delegierten der SP Winterthur haben am 19. Januar einstimmig Ja zur Vorlage und damit Ja zu Windstrom für Winterthur gesagt.

Mehr Infos unter www.windstrom-ja.ch
18.01.2010
Medienmitteilung der SP Winterthur
Innerhalb nur eines Jahres hat die SP Winterthur drei wesentliche Verbesserungen im Bereich der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung erzielt:

1. Der Grosse Gemeinderat hat heute der Umsetzungsvorlage der SP-Volksinitiative „Mehr Kinderbetreuungsplätze für Winterthur“ zugestimmt. Möglich wurde dies mit einem von der SP eingebrachten Kompromiss: Ein einklagbarer Rechtsanspruch auf einen subventionierten Krippenplatz wurde ausgeschlossen und für die Schaffung der fehlenden subventionierten Krippenplätze und Betreuungsstunden in Tagesfamilien werden der Stadt zwei anstatt ein Jahr Zeit gelassen. Spätestens im 2012 wird es damit in Winterthur keine Warteliste für subventionierte Krippenplätze mehr geben.

2.Bereits seit letztem Jahr gibt es auch keine Warteliste mehr für Hortplätze. SP-Stadträtin Pearl Pedergnana hat die Vorgabe des Volksschulgesetztes, ein bedarfgerechtes Angebot zu schaffen, konsequent und rasch umgesetzt.

3. Am 23. Februar 2009 hat der Grosse Gemeinderat einem Antrag der SP zugestimmt, grundsätzlich flächendeckend Tagesschulen einzuführen. Bereits auf Schuljahr 2011/12 werden sämtliche Primarschulen in Winterthur als Tagesschulen geführt. Auch hier setzte Stadträtin Pearl Pedergnana die Vorlage äusserst konsequent und rasch um.

17.01.2010
 

Bilder der Disco Socialista vom 16. Januar 2010

Die von SP Gemeinderatskandidat/innen organisierte Disco in der Kanzleiturnhalle in Seen war ein grosser Erfolg. Der Gewinn wird der Glückskette für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet. Herzlichen Dank an Annette Erzinger, Bea Helbling, Stephan Herter, Kilian Schmid, Edi Wettstein, Lena Wettstein und allen weiteren Helfer/innen für den gelungenen Anlass.

Bilder

15.01.2010
Pressekonferenz vom 14. Januar 2010 in der Kita Loki
Am 14. Januar 2010 fand die Pressekonferen zur Kinderbetreuungsinitiative der SP Winterthur mit Oliver Seitz, Jacqueline Romer und Martina Wipf statt.

Ein Kompromiss der SP-Fraktion zur Initiative für mehr Krippenplätze hat in der vorberatenden Gemeinderats-Kommission eine Mehrheit gefunden. Am Montag wird im Rat darüber abgestimmt. Der Kompromiss sieht vor, dass die Kosten für die fehlenden Krippenplätze auf zwei Jahre verteilt werden. Zudem ist in der Umsetzungsvorlage kein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz mehr vorgesehen.
 
11.01.2010
 
Bilder vom Neujahrsapéro der SP Winterthur

Am 10. Januar fand der traditionelle Neujahrsapéro der SP Winterthur statt. In gewohnt gemütlicher Atmosphäre konnten wir auf ein gutes Jahr 2010 und einen schwungvollen und erfolgreichen Wahlkampf anstossen.

Bilder