Medien

Aktuelle Medienmitteilungen

08.09.2017
Komitee "Faire Einbürgerung"

Im Hinblick auf die Winterthurer Volksabstimmung vom 24. September 2017 zur einheitlichen Zuständigkeit bei Einbürgerungen hat sich ein breit abgestütztes Pro-Komitee aus verschiedenen Parteien formiert.

25.08.2017
SP Winterthur

Die SP nominiert Christa Meier als Stadtratskandidatin und präsentiert 60 engagierte Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat.

21.08.2017
SP Bezirk Winterthur

Wer Medien besitzt, hat Macht. Das weiss der SVP-Chefstratege und Milliardär Christoph Blocher nur zu gut. Er hat letzte Woche die Winterthurer Zeitung gekauft.

18.08.2017
SP Bezirk Winterthur

Am 24. September stimmen wir kantonal über die Änderung des Sozialhilfegesetzes ab. Vorläufig Aufgenommene sollen lediglich Asylfürsorge anstelle von Sozialhilfe erhalten.

11.07.2017
SP Schweiz

Mit der Rentenreform «Altersvorsorge 2020» werden die Renten gesichert und unser solidarisches und wichtigstes Sozialwerk, die AHV, wird endlich massgeblich gestärkt.

30.06.2017
SP Winterthur

Am 23.6. hat der Stadtrat mitgeteilt, dass er den Handballverein Pfadi Winterthur mit Fr. 100'000 unterstützt. Handball ist ein wichtiger Sport und Pfadi Winterthur verdient Anerkennung für seine Nachwuchsförderung. Aber

28.06.2017
SP Winterthur

Die SP Winterthur verurteilt die beispielslose Arbeitsverweigerung des bürgerlichen Stadtrats, die Parkplatzverordnung zeitnah umzusetzen. Sie fordert endlich Entscheide statt Verzögerungstaktik. 

16.06.2017
SP Winterthur

Die SP Winterthur hat beschlossen, mit verbündeten Parteien eine zusätzliche Stadtratskandidatur anzustreben. Im Weiteren wird die SP bei den Schulbehördenwahlen in den Schulkreisen Oberwinterthur und Stadt-Töss mit Präsidiumskandidaturen antreten.

06.06.2017
SP Winterthur

Die SP Winterthur begrüsst die ablehnende Haltung des Stadtrats zur kantonsrätlichen Vorlage, die die Einführung der innerkantonalen Verrechnung von Geschäftsverlusten bei den Grundstückgewinnsteuern vorsieht. 

29.05.2017
SP Winterthur

Die Führung von Stadtwerk hat sich in den letzten Jahren systematisch der Kontrolle durch die öffentliche Verwaltung entzogen und die Abteilung wie einen verselbständigten Betrieb geführt.